Curating the world artfully

BLUMENDUFT & BLÜTENPRACHT

 

So weit das Auge reicht, sind wir umgeben von üppiger Vegetation und farbenfrohen Blumen aller Arten. Und dieser Duft... hmm... verzaubert unsere Sinne. Das Landhaus Las Calas macht seinem Namen alle Ehre, denn es ist umgeben von Blumenkästen mit den wunderschönen und edlen Callas. Wir klingeln am Eingangstor und trauen unseren Augen kaum, als sich dieses auftut und den Blick freigibt auf einen einladenden Garten.

 

Wir treten ein ins Paradies und werden von Albert, der guten Seele dieses Landhauses, herzlich empfangen. Man weiß gar nicht, wo man in dieser zauberhaften Idyllezuerst hinschauen soll.

 

MODERNE TRIFFT AUF TRADITION UND GESCHICHTE

 

Das Hotel war ursprünglich ein alter Gutsherrensitz aus dem 17. Jahrhundert. Wein und Efeu ranken sich um die urige Fassade und lässt erahnen, wie die Herrschaften wohl inmitten dieser märchenhaften Umgebung gelebt haben müssen. Spuren ihres Daseins entdeckt man überall in liebevoll restauriertenund original belassenen Details im gesamten Objekt.

 

Im Jahre 1998 begann Magüi Carratalá mit der Restauration und verwandelte es in das charmante Landhotel „Las Calas“ in seiner heutigen Form. Das Konzept geht voll auf: Moderne Architektur spielt mit der traditionellen Bauweise in einer respektvollen Harmonie zusammen. Holz, Stein, Glas und warme Farben verwandeln diesen Ort in eine Inspiration und wir sind überwältigt von der positiven Wirkung, die es auf unsere Gemüter hat.

 

ENTSPANNUNG PUR IM GRÜNEN PARADIES

 

Wir folgen Albert durch den verwinkelten Hof und lassen uns von ihm durch den hauseigenen Garten führen. Doch dieser ist nicht nur ein Blumen- und Pflanzenarrangement. Wir spazieren durch eine blühende und duftende Oase. Lavendelstauden, Mandarinen- und Zitronenbäume, Jasmin, Orchideen und Kräuter, die in voller Blüte stehen, entfalten ihren ätherischen Zauber und betören uns.

 

Wir betrachten die mit Liebe bepflanzten Gemüsebeete und staunen, als Albert uns erzählt, dass u. a.die selbstangebauten Kartoffeln und Artischocken frisch für die Speisen der Gäste zubereitet werden. Auch hier vermischt sich Geschichte mit Moderne und so dienen alte ausrangierte Badewannen und Holztröge als Blumenkästen. Ein „Laternenbaum“ sorgt für romantische Akzente.

hotel rural las calas

 VEGA SAN MATEO AUS DER SERIE „GRAN CANARIA NATURAL“
 

Bunte Blumenwiesen, farbenfrohe Almen und grüne Berghänge – so erleben wir die Landschaft im Herzen Gran Canarias auf unserem Weg zum Hotel Rural Las Calas, welches wir Ihnen in dieser Ausgabe als Teil 3 unserer Landhausserie vorstellen. Unsere Fahrt dahin mussten wir mehrfach unterbrechen, um die wunderbaren Eindrücke und Ausblicke zu genießen und auf Fotos zu bannen. Schließlich, inmitten dieser frühlingshaften, malerischen Landschaft, befindet sich das kleine Örtchen La Lechuza in der Gemeinde Vega de San Mateo.


 

17. JAHRHUNDERT ZUM ANFASSEN & ERLEBEN

 

Die Zimmer sind um den Hof verteilt und schaffen so viel Raum für Privatsphäre. Jedes ist individuell gestaltet und verfügt über alle modernen Annehmlichkeiten. Die Besonderheit liegt jedoch in den originalen Details aus der Vergangenheit, die man nicht nur betrachten, sondern auch anfassen, fühlen und erleben kann.

Wir entdecken in einem der Zimmer beispielsweise ein Waschbecken aus Gold, welches noch original aus der Anfangszeit des Gutshofes stammt.

Sammlerstücke aus der damaligen Zeit sind in den Räumen integriert oder in kleinen Vitrinen in den Zimmern ausgestellt und zeugen von der Lebensweise jener Zeit.

 

WIE IN OMAS KÜCHE

 

Da das Hotel nur neun Zimmer hat, ist der Speiseraum gemütlich klein und sehr familiär gehalten. Was uns beeindruckt, ist, dass die Küche und der Speiseraum offen gestaltet sind. Man kann quasi den Köchen bei der Zubereitung zusehen und ein bisschen fühlen wir uns wie in Großmutters Küche.

 

Die kuschelige Atmosphäre schafft ein Wohlgefühl, so dass man sich nicht als Gast, sondern als Mitglied einer großen Familie fühlt. Hier werden auch Lunchpakete für Gäste zubereitet, damit sie auf ihren Wanderungen und Erkundungstouren bestens versorgt sind. Man kann aus einem Angebot selbst wählen und sich seine Wegzehrung so zusammenstellen.

 

VOM KRÄUTERGARTEN BIS ZUR HUNDEWIESE

 

Eine Suite, zwei Juniorsuiten und sechs Gästezimmer stehen für Ruhe suchende Individualisten zur Verfügung.

 

Selbst an die vierbeinigen Begleiter der Besucher hat man gedacht. Es gibt eine kleine eingezäunte Hundewiese zum Rumtollen, natürlich mit einer schattigen Hütte für kleine bis mittelgroße Hunde. Sollten Sie ihren kleinen Freund mitnehmen wollen, fragen Sie bitte vorher im Hotel an.

Wifi ist selbstverständlich im Preis inbegriffen und auch einen kleinen Pool mit entzückenderEntspannungslounge im Garten steht den vorwiegend aus Deutschland, Österreich und der Schweizstammenden Gästen zur Verfügung.

 

Lassen Sie sich entführen, in eine außergewöhnlich schöne und von summenden Bienen begleitete Kulisse für traumhaft entspannende Ferien.

Wir kommen auf jeden Fall wieder.

 

 

Aus unserer Ausgabe Nr. 57 vom

 9. Mai 2014

 

 

KONTAKT:


HOTEL RURAL LAS CALAS


c/El Arenal n° 36
35020 San Mateo (La Lechuza)
Gran Canaria
Tel.: 928 661 436, Fax: 928 660 753
Email: reserva@hotelrurallascalas.com
www.hotelrurallascalas.com
Anfahrt: GC1 Autobahn die Abfahrt GC4 in Richtung Tafira nehmen, auf
die Landstraße C811 Richtung Cruz de Tejeda bis zum Dorf La Vega de
San Mateo. Etwa 1 km hinter dem Dorf in Richtung Tejeda kommen sie ins Dorf La Lechuza. Nach ca. 700 m (sehr schmale Straße) gelangen Sie zur Kirche, wo sich ggü. das Hotel befindet.
Umgebung: Radfahren, Reiten, Wandern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück zu Landhäuser

© 2013 by Julija Major - Viva Canarias

© 2018 by Viva Canarias Publicaciones S.L.